Dass ich etwas gegen ProjektmanagerInnen habe, die ohne inhaltlichen Tiefgang Projekte “managen”, habe ich schon in einem anderen Beitrag formuliert. Es soll aber nicht beim negativen Statement bleiben, daher freue ich mich, dass heute mein Beitrag zur aktiven Karrierestrategie als ProjektmanagerIn auf Grundlage der EKS-Strategie im projektmagazin erschienen ist.

In diesem Artikel geht es um Fragen wie z.B.: Brauche ich eine Zertifizierung? Oder lieber gleich mehrere Zertifizierungen? In welchem Bereich sollte ich mich weiterbilden? Gemeinsam mit Rupert Schmutzer, der nach 10 Jahren Management-Consulting nun als Head-Hunter tätig ist, habe ich auf Grundlage der  “Engpasskonzentrierten Strategie” (EKS) von Wolfgang Mewes Empfehlungen für die Karriereplanung im Projektmanagement beschrieben und anhand von Fallbeispielen veranschaulicht.

Wer (noch) nicht Abonnent des Projektmagazins ist, kann den Artikel als pdf-Sonderdruck auch per Mail von mir bekommen. Bitte einfach eine formlose Mail mit dem Betreff EKS-Karriere an office@360pm.eu.